Crostini mit grünem Spargel: Die absolute Empfehlung


Der Beginn der Spargelzeit ist für mich immer wieder ein Highlight und so dominieren grüner und weißer Spargel in den Monaten April bis Juni. Ein paar meiner Lieblings-Spargel-Rezepte kannst du in diesem Blog bereits finden (siehe unter Tipps) – aber das heutige Rezept ist auf meiner Liste ganz weit oben.

Bevor ich mit dem Rezept loslege, mag ich mich erst einmal kurz dem Thema “Vorspeise” widmen. Ich liebe Vorspeisen so sehr, dass ich diese recht häufig zu meiner Hauptmahlzeit mache. Somit gehört die Kombination der unterschiedlichsten Vorspeisen regelmäßig zu meiner wochenendlichen Essensplanung. Crostini spielen dabei eine größere Rolle (wie du bei einem Blick auf meine Vorspeisen-Rezepte feststellen kannst). Beim Schreiben frage ich mich gerade, wann ich das letzte Mal ein Vorspeisen-Rezept veröffentlich habe und gefühlt ist es eine halbe Ewigkeit her (mit Blick auf den Kalender allerdings erst 7 Monate). Es verwundert mich nicht, dass es sich hierbei ebenfalls um ein Crostini-Rezept handelt. Weiter unten findest du ein paar mögliche Kombinationen für eine Vorspeisenplatte oder eine Hauptspeise kombiniert aus Vorspeisen.

Für den Spargel verwende ich bei diesem Rezepte meinen Kontaktgrill*. Dadurch ist die Zubereitung noch schneller und du kannst dich während des Grillens entspannt um die nächsten Zubereitungsschritte kümmern. Wenn du keinen Kontaktgrill hast, musst du auf diese leckeren Crostini nicht verzichten. Unter Tipps habe ich eine alternative Zubereitung mit aufgenommen.

Die Käsecreme, die du für dieses Rezept zubereitest, ist einfach traumhaft lecker. Naja: Bei den Zutaten kann man nicht wirklich viel falsch machen. Wenn sich dann noch die Balsamicocreme dazugesellt, dann esse ich automatisch mehr als ich eigentlich vorhatte… Aber genug geredet und auf zum Rezept.

Zutaten (für 4 Personen als Vorspeise):

  • Ciabatta
  • 500 g grüner Spargel
  • Olivenöl
  • 125 g Frischkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Parmesan
  • 150 g Mozzarella
  • Balsamicocreme
  • Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

  1. Ofen (Umluft: 200 °C) und Kontaktgrill vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Ciabatta in 12 dünne Scheiben schneiden.
  2. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargelstangen und Ciabattascheiben mit etwas Olivenöl einpinseln. Ciabattascheiben mit dem Öl nach oben auf dem Backpapier verteilen und für ca. 6 Minuten im Backofen rösten. Spargelstangen im Kontaktgrill grillen (alternative Zubereitung auch unter Tipps).
  3. Währenddessen Knoblauch schälen, halbieren und eine Hälfte fein hacken. Etwa 20 g Parmesan fein reiben, den Rest des Parmesans in dünne Streifen hobeln. Ciabatta aus dem Ofen nehmen und mit der halben Knoblauchzehe einreiben.
  4. In einer Schale Frischkäse mit gehacktem Knoblauch, geriebenem Parmesan sowie 2-3 EL Olivenöl gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mozzarella in kleine Stücke schneiden. Ciabattascheiben mit der Käsecreme bestreichen.
  5. Gegrillten Spargel salzen und schräg in etwa 4 cm große Stücke schneiden. Spargel auf den Crostini verteilen und mit Balsamicocreme beträufeln. 2/3 der Parmesanhobel über den Spargel streuen und mit Mozzarella belegen. Belegte Ciabattascheiben für etwa 3-4 Minuten noch einmal bei gleicher Temperatur im Ofen backen. Crostini aus dem Ofen holen, mit restlichem Parmesan bestreuen und servieren.

Tipps:

  • Wie bereits erwähnt, kannst du diese leckeren Crostini auch ohne Kontaktgrill zubereiten: Dazu die Spargelstangen waschen, holzige Enden abschneiden und die Stangen bereits vor dem Braten in mundgerechte Stücke schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne (z.B. Grillpfanne) erhitzen und den Spargel darin bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten. Dabei ab und zu wenden. Das Braten dauert ca. 6 Minuten. Spargel salzen, 1 EL Balsamicocreme hinzugeben und eine weitere Minute braten lassen. Spargel vom Herd nehmen und dann auf die Ciabattascheiben mit Käsecreme geben. Rezept wie oben beschrieben zu Ende zubereiten – allerdings benötigst du dann keine weitere Balsamicocreme mehr.
  • Am liebsten kombiniere ich diverse Vorspeisen miteinander. Sehr beliebt sind jedes Mal meine im Ofen getrockneten Tomaten. Für diese musst du aber kräftig viel Vorlauf einplanen, da sie ein paar Stunden bei niedriger Temperatur im Ofen ziehen. Regelmäßig gibt es bei mir auch Pimientos de Padrón zu diversen Vorspeisen dazu. Der leicht bittere Geschmack der Bratpaprika begeistert mich immer wieder. Da aller guten Dinge bekanntlicherweise drei sind, empfehle ich dir noch eine spannende Alternative zu Bruschetta: mit Pilzen und Paprika.
  • Ich muss gestehen, dass ich noch nicht mit meinen Vorspeisen-Empfehlungen aufhören kann. Daher widme ich mich noch kurz Crostini zu – bei denen man sich richtig austoben und alles mögliche kombieren kann. Hier zwei mächtig leckere Variationen: Camembert-Feigen-Crostini und Parma-Ziegenkäse-Crostini.

Hurray: Die Spargelzeit ist endlich da!

Für mich könnte die Spargelzeit das ganze Jahr über andauern. Da ich mir das jedoch nicht aussuchen kann, muss ich die wenigen Monate immer wieder kräftig ausnutzen und so gibt es während der “Spargelmonate” mindestens einmal Spargel die Woche. Angefangen habe ich mit weißem Spargel mit Schinken und Kartoffeln. Mittlerweile variiere ich doch deutlich mehr. Da ich mich nicht entscheiden kann, welche Rezepte ich am liebsten mag, stelle ich dir im Folgenden ein paar meiner Highlights zusammen.

Der Spargelsalat mit karamellisierten Balsamico-Zwiebeln war mein allererster Versuch, Spargel mal auf eine andere Art und Weise auszuprobieren. Ich schwöre, ich war sofort verliebt in den Salat. Die Balsamico-Zwiebeln sind zusammen mit den Walnüssen einfach großartig. Also unbedingt ausprobieren. Mich hat das Rezept auf jeden Fall dazu inspiriert, mit dem Ausprobieren weiter zu machen.

Wer glaubt, dass Spargel und Sandwich nicht zusammen gehören, der hat sich mächtig geirrt. Ich empfehle da dringend, eigene Erfahrungen mit meinem Rezept für Sandwich mit grünem Spargel (Kontaktgrill) zu machen. Solltest du keinen Kontaktgrill haben, dann kannst du mit einer alternativen Zubereitung dennoch zu dem Genuss dieses leckeren Sandwiches kommen.

Pizza und Flammkuchen gehen ja bekanntlicherweise immer. Da verwundert es sicher nicht, dass du hier auch einen frühlingshaften Flammkuchen mit grünem Spargel finden kannst. Zusammen mit Hefeteig, Hackfleisch, Frühlingszwiebeln, Schmand und Parmesan zauberst du dir ein krosses Mittagessen.

Während du “Grün, grün, grün ist alles, was ich hab
Darum lieb ich alles, was so grün ist”
in deiner Küche trällerst, entsteht ein Spinat-Rucola-Pesto mit Spargel und Radieschen. Die Radieschen geben dem Ganzen einen schönen Farbtupfer und einen leicht scharfen Geschmack.

Und wenn du noch nicht genug von Spargel hast, dann probiere doch auch gleich noch den Couscous-Salat mit gegrilltem, grünem Spargel und Walnüssen. Vielleicht hast du schon festgestellt, dass ich Spargel und Nüsse gerne kombiniere. Und mit der Spargel-Nuss-Kombination mache ich auch gleich weiter.

Dieses Mal sind es allerdings Haselnüsse, die ich eigentlich immer großartig finde. Erst werden die Haselnüsse geröstet und anschließend kommen sie in die Butter. Vermischt mit Nudeln und Pasta schmeckt alles zusammen lecker nussig. Bist du neugierig geworden? Falls ja, schau dir meinen gebratenen grünen Spargel mit Tagliatelle & Nussbutter an.

So. Das war es auch schon wieder. Zum Glück sind wir noch recht weit am Anfang der diesjährigen Spargelzeit. Und somit bist du jetzt mit dem Ausprobieren dran. Es würde mich sehr freuen, wenn du dein Lieblings-Spargel-Rezept mit mir teilst, denn ich bin durchgehend auf der Suche nach gutem Essen… Übrigens lohnt sich auch das Wiederkommen, denn demnächst veröffentliche ich ein weiteres Spargelrezept. Denn die Spargelzeit muss ausgenutzt werden und ich habe hier noch eindeutig zu wenig Spargel-Rezepte in meiner Sammmlung. Da geht definitiv noch mehr. Aber lass dich überraschen.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links zu Amazon. Wenn du auf den Link klickst und etwas einkaufst, bekomme ich eine Provision. An dem Preis ändert sich für dich nichts.

Aktualisierung: Ergänzung Absatz zum gebratenen grünen Spargel mit Tagliatelle & Nussbutter (17.05.21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.