Alles grün! Spinat-Rucola-Pesto mit Spargel und Radieschen


Pesto aus Spinat und Rucola mit dem frischen Geschmack einer Zitrone ist eine verdammt gute Abwechslung zum klassischen Pesto. Nicht nur optisch passt der grüne Spargel hervorragend zu diesem leckeren Zusammenkommen. Etwas mehr Würze und darüber hinaus schöne Farbkleckse bekommt der grüne Pastaberg durch die dünnen Radieschenscheiben, so dass dann doch nicht “alles grün” ist…

Zutaten (für 4 Personen)

  • 130 g Spinat
  • 80 g Rucola
  • 40 g ganze Mandeln
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Parmesan
  • 120-130 ml gutes Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kg grüner Spargel
  • 500 g Pasta (z.B. Spaghetti)
  • 1 Bund Radieschen

Und so geht’s:

  1. Spinat und Rucola verlesen, putzen und gut abtropfen lassen. Mandeln mit dem Messer grob hacken. Zitrone mit gut heißem Wasser abwaschen, abtrocknen und die Schale mit einer Küchenreibe fein abreiben. Danach die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Knoblauch schälen und vierteln. Parmesan fein reiben.
  2. In einen hohen Rührbecher Spinat, Rucola, Mandeln, Zitronenschale, Knoblauch und ca. 60 g des geriebenen Parmesans geben. Olivenöl hinzugeben und alles mit einem Stabmixer pürieren. Anschließend mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  3. Radieschen waschen, mit dem Sparschäler in sehr dünne Scheiben schneiden und zur Seite stellen. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden und ggf. das untere Drittel schälen. Anschließend den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Nudeln nach Packungsanleitung in ausreichend Salzwasser kochen. Etwa 7 Minuten vor Ende der Garzeit die Spargelstücke mit hinzugeben. Wenn die Pasta al dente und der Spargel noch bissfest ist, Wasser abgießen und etwas davon auffangen.
  5. In einer großen Schüssel Pesto mit etwas Nudelwasser vermischen. Nudeln und Spargel hinzugeben und gut vermischen. Mit Radieschen und restlichem Parmesan garnieren und servieren.

Tipps:

Unwichtiges am Ende:

Ohrwurm-Alarm! Seitdem ich damit begonnen habe, diesen Blogeintrag zu schreiben, habe ich einen Ohrwurm. Naja: bei der Überschrift ist das auch kein Wunder, denn immerhin bin ich mit “Grün, grün, grün sind alle meine Kleider” groß geworden (bzw. eher alt als groß…):

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider;
grün, grün, grün ist alles was ich hab.
Darum lieb ich alles was so grün ist,
weil mein Schatz ein Jäger ist.

Die Zeile mit dem Schatz und dem Jäger hatte ich irgendwie verdrängt. Hast du nun auch einen Ohrwurm? Falls ja, schon mal sorry dafür. Aber beim Singen kannst du ja auf “Grün, grün, grün ist mein leckeres Essen” schwenken 😜

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.