Parma-Ziegenkäse-Crostini: die Kombi macht’s


Seit der Einführung meines selbstgemachten Müslis gibt es bei mir haufenweise Trockenobst im Vorratsschrank. Somit teste ich es nun verstärkt zu diversen Gerichten, was zur Folge hat, dass mein Vorrat an Trockenobst noch weiter ansteigt…
Crostinis esse ich schon immer gerne. Meist finde ich irgendwas im Kühlschrank, das sich dafür gut kombinieren lässt. Die kleinen Ciabatta-Happen eignen sich aber nicht nur als Vorspeise, sondern lassen sich sehr gut als Hauptgericht erweitern. Dafür einfach zwei unterschiedliche Crostini Varianten zaubern, Antipasti, Baguette und Olivenöl dazu stellen und fertig.
Bei diesem Rezept ist es hilfreich, wenn man Ziegenkäse mag ;-). Die getrockneten Kirschen passen so richtig dazu.

Zutaten (für 4 Personen):

  • einige Stiele Rucola
  • 6 EL Olivenöl
  • 12 Scheiben Ciabatta
  • 2 Knoblauchzehen
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 130 g Ziegenfrischkäse
  • 150 g Parmaschinken in dünnen Scheiben
  • 50 g getrocknete Kirschen
  • Balsamico-Creme

Und so geht’s:

  1. Ein paar Stiele Rucola verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Knoblauch schälen. 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und 6 Scheiben Ciabatte darin von beiden Seiten goldgelb rösten, mit Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen. Vorgang mit den nächsten 6 Scheiben wiederholen.
  2. Knoblauch auf je eine Seite der gerösteten Ciabatta Scheiben reiben. Frischkäse in kleinen Flöckchen auf den Brotscheiben verteilen. Schinken in grobe Stücke zupfen und damit die Brote belegen. Mit Rucola und den Kirschen garnieren, mit der Balsamico-Creme beträufeln und anrichten.

Crostini mit Parma & Ziegenkäse

Tipp:

Du bist noch auf der Suche nach ähnlichen Rezepten oder Kombinationsmöglichkeiten? Was sagst du zu Italienischer Bruschetta, Bruschetta mit Pilzen und Paprika oder Avocado-Crostini? Unter der Rubrik Vorspeise findest du noch weitere Vorschläge.

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.