Melonensalat mit Feta mit minziger Sommerlaune


Im Sommer sind Wassermelonen immer eine großartige Sache: sie schmecken frisch, saftig und lecker. Warum also nicht mal die Frische im Salat ausprobieren? Bei mir gibt es den Melonensalat immer wieder mal als Beilage zum Grillen. Genau wie die Wassermelone besteht auch die Salatgurke zum größten Teil aus Wasser und somit passen die beiden bestens zusammen. Durch den hohen Wasseranteil sind Gurken und Wassermelone sehr kalorienarm. Die meisten wissen jedoch nicht, das beide eine Menge an Nährstoffen haben.
Die Pistazienkerne geben dem Ganzen den nötigen Crunch, während die Minze dem Salat eine ordentliche Portion Geschmack verleiht.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2,5 kg Wassermelone (kernarm)
  • 1 Salatgurke
  • 150 g Feta
  • 1 rote Zwiebel
  • 90 g gesalzene geröstete Pistazien
  • 3 Stiele Minze
  • 4-5 Stiele Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL heller Balsamico-Essig
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Und so geht’s:

  1. 1. Wassermelone in Spalten schneiden, Schale abschneiden, eventuell die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Gurke waschen und in 1 cm große Würfel schneiden. Feta klein würfeln, Zwiebel schälen und ebenfalls sehr klein würfeln. Pistazien schälen und die Kerne grob hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken.
  2. Für die Vinaigrette Essig, Salz und Pfeffer gut verrühren. Knoblauch schälen, fein hacken und zum Essig geben. Öl drunterschlagen.
  3. Melone, Gurke, Zwiebel, Pistazienkerne und Kräuter miteinander vermischen und danach vorsichtig den Feta unterheben. Erst kurz vor dem Essen die Vinaigrette unterrühren.

Tipps:

  • Zum Salat passt Baguette hervorragend; aber auch als Beilage zum Grillen ist der Melonensalat eine gute Wahl.
  • Wie schon beschrieben würde ich den Feta am Ende ganz vorsichtig unterheben. Dieser bröselt recht schnell und für das Auge ist es schöner, wenn die Käsestücke noch nicht zerfallen sind.
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.