Kracher Frühstück für Kinder: Käse-Schinken-Sandwich (Sandwichmaker)

Ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene: Alle lieben die Käse-Schinken-Sandwiches. Entdeckt habe ich dieses Rezept vor vielen, vielen Jahren als ich noch studiert habe. Offen gestanden spricht das dafür, dass die Zubereitung der Sandwiches super einfach ist, denn kochen konnte ich während meiner Studienzeit so mal gar nicht. Aber wenn es bei mir die Käse-Schinken-Sandwiches gab, waren meine Gäste immer begeistert.

Und so habe ich auch heute noch einen Sandwichmaker, der regelmäßig zum Einsatz kommt und dieses Rezept ist eins der wenigen, die mein Studium überdauert haben. Eines hat sich doch verändert: Denn während es die Sandwiches damals eher als Abendessen gab, gibt es sie heute hauptsächlich zum Frühstück bzw. zum Brunch dazu. Mittlerweile ist das Frühstücken zu meiner Lieblingsmahlzeit geworden. Vor allem an den Wochenenden, wenn ich deutlich mehr Zeit habe und das Frühstück ausgiebig genießen kann. Ein paar weitere Inspirationen für dein Frühstück findest du weiter unten. ⬇️
Nun aber endlich zum Käse-Schinken-Sandwich:

Zutaten (für 4 Personen)

  • 200 g Käse (z.B. Gouda)
  • 200 g Kochschinken
  • 200 ml Sahne
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Butter
  • Toastbrot

Und so geht’s:

  1. Butter am besten über Nacht aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese am nächsten Morgen weich ist. (Ansonsten die Butter ganz kurz in der Mikrowelle etwas weich werden lassen.)
  2. Käse und Schinken fein würfeln. In einer Schale die Sahne und Eier mit dem Schneebesen gut verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Käse- und Schinkenwürfel unterrühren.
  3. Sandwichmaker einschalten. Toastscheiben jeweils an einer Seite mit der weichen Butter bestreichen. Zwei Toastscheiben mit der Butter nach unten auf den Sandwichmaker legen (siehe unter Tipps) und jeweils 2-3 EL der Ei-Masse darauf verteilen. Mit einer weiteren Toastscheibe belegen (auch hier mit der Butter nach außen).
  4. Sandwich im Sandwichmaker knusprig toasten, herausnehmen und servieren. Aber Vorsicht: Die Ei-Käse-Masse im Sandwich ist sehr heiß.

Tipps:

  • Durch die Butter auf beiden Außenseiten der Toastscheiben werden deine Sandwiches kross und sehr lecker (Fett ist halt einfach ein guter Geschmacksträger). Außerdem hat es den Vorteil, dass du den Sandwichmaker vorab nicht einfetten musst. Kannst ja mal eine Version ohne Butter testen – bin gespannt auf deinen Bericht; aber ich gehe davon aus, dass der butterlose Versuch eine einmalige Angelegenheit bleiben wird.
  • Die Sandwiches sind schnell gemacht und daher eignen sie sich gut fürs Frühstück: Keine langen Vorbereitungen und leckerer Duft in der Küche. Wenn da noch Kaffeegeruch dazukommt, stehe ich verdammt gerne auf. Aber nicht nur am Morgen schmecken die Käse-Schinken-Sandwiches lecker!
  • Gerne kannst du sehr einfach variieren: Versuche es doch bspw. mal mit Tomaten, Schnittlauch, Salami oder anderen Käsesorten. Rucola und Avocadocreme schmecken ebenfalls hervorragend.
  • Wenn du dieses Sandwich magst, dann solltest du dir unbedingt meine Sandwich-Rezepte für den Kontaktgrill ansehen.
  • In meiner Studienzeit hatte ich einen sehr günstigen Sandwichmaker. Jahre später habe ich mir dann einen besseren Sandwichmaker* gegönnt. Und ich habe wirklich Unterschiede zwischen den Geräten feststellen können: Der doch um einiges teurere Sandwichmaker lässt sich deutlich einfacher reinigen. Bei dem günstigen Gerät habe ich beim Putzen regelmäßig geflucht. Darüber hinaus werden die Sandwichhälften wesentlich krosser und damit leckerer.

Weitere Frühstücksideen:


Die gesunde Variante: veganes Apfel-Porridge:
Mandelmilch | feine Haferflocken | Apfel | Nektarine | Beeren | Leinsamen

Und nochmal vegan: Pancakes gehen nämlich immer:
Mandelkerne | Buchweizenmehl | Reismehl | Banane | Mandelmilch | Vanilleschote | Beeren | Ahornsirup | Soja-Joghurt Mandel

Knuspermüsli selbst gemacht:
cremiger Honig | Kokosöl | Zimt | zarte Haferflocken | Dinkelflocken | Weizenkleie | Mandelstifte | Nüsse | Weizenkeime | Sonnenblumenkerne | Leinsamen | Trockenobst

Brunch: leckeres Omelette mit Spinat und Feta:
Baby-Spinat | Kirschtomaten | Eier | Milch | Fetakäse

Schweitzer Bürlis:
Weizenmehl | Roggenmehl | frische Hefe | Meersalz

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links zu Amazon. Wenn du auf den Link klickst und etwas einkaufst, bekomme ich eine Provision. An dem Preis ändert sich für dich nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.