Panini – mediterrane Art (Kontaktgrill)


Sinn oder Unsinn? Seit Jahren habe ich mit einem Kontaktgrill geliebäugelt. Jedoch habe ich immer wieder haufenweise Gründe gefunden, warum ich so ein Teil nicht brauche: wird sicher kaum verwendet, wieder ein Teil mehr in der Küche, wozu habe ich denn bereits einen Sandwichmaker und einen mega-Grill, und und und. Und doch war es da: dieses leise Seufzen von mir bei jedem Café Besuch, bei dem ich hinter der Theke einen Kontaktgrill gesichtet habe. Was soll ich sagen?! Ich bin nun Besitzerin eines Kontaktgrills und finde das einfach großartig.
Nachdem der Grill schön verpackt ankam, habe ich ihn erst einmal zur Seite gestellt und angefangen Rezeptideen zu notieren. Vorfreude ist doch immer wieder schön. Fest stand, dass der erste Durchlauf Panini werden wird. Schon nach dem ersten Biss war mir klar, dass ich den Kontaktgrill wirklich brauche… Aber überzeugt Euch selbst.

Zutaten (für 2 Personen)

  • 1 große Zucchini
  • etwas Olivenöl
  • 1/2 Fladenbrot (oder 1 großes Ciabatta-Baguette)
  • 100 g Pesto rosso (wer mag gerne eine schärfere Variante)
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • Rucola
  • 8-10 getrocknete, eingelegte Tomaten
  • 1 Mozzarella
  • 1 Avocado
  • 100 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

  1. Den Kontaktgrill leicht mit Öl einstreichen und vorheizen. Zucchini waschen, in dünne Scheiben schneiden und im Kontaktgrill anbraten (geht natürlich auch in der Pfanne). Zucchinischeiben herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Avocado halbieren, den Kern entfernen, mit einem Löffel von der Schale trennen und in Streifen schneiden. Mozzarella Käse abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.
  3. Fladenbrot vierteln, einschneiden und aufklappen. Jeweils beide Seiten des Fladenbrotes mit Pesto bestreichen. Mit Parmaschinken, Zucchini, Tomaten, Mozzarella, Avocado, Rucola und Parmesan belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Das Fladenbrot wieder zusammenklappen und im Kontaktgrill knusprig braten.

Tipps:

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.