Röstsandwich Orient (Kontaktgrill)


Vor einiger Zeit habe ich ja den Kauf meines Kontaktgrills erwähnt. Da ich diesen noch immer feiere, kommt hier ein weiteres Rezept: Röstsandwich nach orientalischer Art. Die Marinade gibt dem Sandwich eine sehr leckere Würze.

Zutaten (für 4 Stück)

  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Aceto balsamico
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kl Aubergine (etwa 250 g)
  • Olivenöl
  • 100 g Blattspinat
  • 2 große Tomaten
  • 150 g Feta
  • 8 große Scheiben Brot (z.B. Landbrot)
  • 4-5 EL Hummus

Und so geht’s:

  1. Aubergine waschen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, durchpressen, in einer Schale mit Aceto balsamico verrühren und salzen.
  2. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die Auberginenscheiben von jeder Seite leicht braun braten. Auberginen aus der Pfanne nehmen, in der Marinade wenden und auf einem Teller staplen. (Wahrscheinlich passen nicht alle Auberginenscheiben in eine Pfanne. Daher Vorgang mit den weiteren Scheiben wiederholen.) Marinade wird wird später noch gebraucht.
  3. Spinat waschen, trocken schleudern und die gröberen Stiele entfernen. In der Pfanne bei mittlerer Temperatur den Spinat zusammenfallen lassen, herausnehmen und in der Marinade wenden. Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden. Feta ebenfalls in dünne Streifen schneiden.
  4. Kontaktgrill vorheizen. Brotscheiben von beiden Seiten leicht mit Olivenöl einstreichen. Eine Brotscheibe mit Hummus bestreichen. Auf die zweite Scheibe Aubergine, Feta, Spinat und Tomate geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann die andere Brotscheibe mit der bestrichenen Seite nach unten darauflegen.
  5. Das Sandwich für kurze Zeit im Kontaktgrill knusprig grillen. Aus dem Kontaktgrill nehmen, in der Mitte durchschneiden und servieren.

Tipps:

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.