Rezept für eine vegetarische Tomaten Tarte

Die Tomaten Tarte zeigt sich von ihrer vielfältigen Seite: Ob als Mittagessen zum Salat oder als kleine, warme Beilage beim Abendessen – sie überzeugt jedes Mal. Durch den körnigen Frischkäse wird der Boden schön weich und ist dennoch kross. Knoblauch und Oregano geben der Tarte die richtige Würze.

Zutaten (für 12 Stücke)

  • 145 g + etwas Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Salz, Pfeffer
  • getrockneter Oregano
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 2 EL Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 350 g körniger Frischkäse
  • Trockenerbsen (zum Blindbacken)
  • 300 g Kirschtomaten
  • 125 g Mozzarella
  • 2 Knoblauchzehen

Und so geht’s:

  1. Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C). In einer Rührschüssel 145 g Mehl, Backpulver, 1/2 TL Salz und etwas Pfeffer miteinander vermischen. 1 Ei, 140 g Frischkäse und 1 EL Öl vermischen und mit dem Stabmixer pürieren. Frischkäsemischung zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verkneten (wenn der Teig noch zu klebrig ist, mehr Mehl hinzufügen).
  2. Tarteform (Ø 26 cm) gut mit etwas Öl einpinseln. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig rund ausrollen (etwa 28 cm Ø). Mit Hilfe der Teigrolle den ausgerollten Teig in die Form geben und den Rand andrücken. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier belegen und mit Trockenerbsen bestreuen (siehe auch unter Tipps). Im vorgeheizten Ofen für 15 Minuten backen.
  3. Währenddessen Tomaten waschen und halbieren. Mozzarella in kleine Stücke schneiden, Knoblauch schälen und hacken. 2 Eier, restlichen Frischkäse, Knoblauch, etwa 1 TL Oregano und etwas Salz und Pfeffer in eine Schale geben und mit dem Stabmixer pürieren.
  4. Tarteform aus dem Backofen nehmen und die Temperatur des Backofens erhöhen (E-Herd: 220 °C/Umluft: 200 °C). Trockenerbsen und Backpapier entfernen. Frischkäsemasse auf dem vorgebackenen Tarteboden verteilen und mit den Tomaten belegen. Mozzarella zwischen den Tomatenstücken verteilen und die Tarte für 22-24 Minuten backen.
  5. Tomaten Tarte aus dem Backofen nehmen, ein paar Minuten auskühlen lassen, aus der Tarteform herausnehmen, mit etwas Oregano bestreuen und warm servieren.

Tipps:

  • Dazu passt ein grüner Salat mit weißem Balsamico-Dressing hervorragend.
  • Blindbacken dient dazu, dass der Teig beim Backen keine Bläschen schlägt oder zusammenfällt. Der Teig wird erst mit Backpapier belegt und dann mit getrockneten Hülsenfrüchten beschwert. Da der Teig beim Backen nicht mehr zu sehen ist, wird der Vorgang “Blindbacken” genannt. Du kannst die Hülsenfrüchte mehrfach verwenden: Dazu die Hülsenfrüchte vollständig auskühlen lassen und diese dann in einem verschlossenen Schraubglas aufbewahren.
  • Sehr empfehlen kann ich eine Tarteform mit herausdrückbaren Hebeboden*. Was für ein Traum! Das komplizierte Herausnehmen der Tarte hat damit ein Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.