Leckere Süßkartoffel-Auberginen-Kombo mit Kressequark

Meine Kichererbsenphase dauert noch immer an und so gibt es diese bei mir in den unterschiedlichsten Variationen. Dieses Mal sorgen sie dafür, dass das Ofengemüse den richtigen Crunch bekommt. Aber auch die restlichen Zutaten geben ihr bestes, um einen sehr vielseitigen und dennoch harmonischen Geschmack zu zaubern: Durch die Marinade wird das Gemüse angenehm würzig. Fenchelsamen, Sesam und Chili passen perfekt zum Thymian. Und dann ist da ja auch noch der Kressequark…

Und du wirst sehen, wie einfach das Rezept in der Zubereitung ist. Du kannst das Gemüse als warme Vorspeise, Beilage zu Fleisch oder Fisch oder als Hauptgang verwenden. Je nach Auswahl musst du nur die Menge anpassen (für eine Vorspeise würde ich deutlich weniger machen (da reichen bspw. 2 kl. Auberginen und 600 g Süßkartoffeln), als Beilage wie angegeben und als Hauptgang einfach mehr zubereiten).

Zutaten (für 4 Personen als Beilage)

…für das Ofengemüse:
  • 10 Stiele Thymian
  • 2 rote Chilischoten
  • 1 gehäuften EL Sesam
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 10 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Dose Kichererbsen (à 425 ml)
  • 1 kg Süßkartoffeln
  • 3 kleine Auberginen
…für den Kressequark:
  • 250 g Magerquark
  • 75 ml Sahne
  • 2 Schalotten
  • 1 Pott Kresse
  • Salz, Pfeffer


Und so geht’s:

  1. In einer Schale Quark und Sahne miteinander verrühren. Schalotten schälen, fein würfeln. Kresse abschneiden und etwas kleiner hacken. Schalotten und Kresse unter den Quark heben. Kressequark mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.
  2. Ofen vorheizen (E-Herd: 220 °C/Umluft: 200 °C). Thymianzweige waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und etwas hacken. Chilischoten längs einschneiden, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. In einer kleinen Schale Thymian, Chilistreifen, Sesam, Fenchelsamen, 1 gehäuften TL Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren.
  3. Kichererbsen in einem Sieb gut abspülen und abtropfen lassen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Süßkartoffeln schälen, halbieren und längs in grobe Spalten schneiden. Auberginen waschen, das gründe Ende abschneiden und längs halbieren. Süßkartoffelspalten und Auberginenhälften auf einem Backblech verteilen. In einer Schale die Kichererbsen mit 2 EL Marinade vermischen und auf das zweite Backblech legen. Süßkartoffeln und Auberginen mit der restlichen Marinade beträufeln. Beide Bleche in den heißen Ofen schieben und das Gemüse für ca. 30 Minuten backen; nach etwa 15 Minuten die Bleche tauschen.
  4. Kichererbsen heraus nehmen und den Ofengrill am Backofen anschalten. Auberginen und Süßkartoffeln auf mittlerer Schiene noch weitere 9 Minuten backen lassen. Gemüse auf Teller verteilen, mit den gebackenen Kichererbsen bestreuen und mit dem Kressequark servieren.

Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.