Leckere Steakpfanne mit Tomaten und Avocado


Wer Avocados bisher nur kalt gegessen hat, der hat was verpasst. Hier findest du ein Rezept für eine richtig leckere Steakpfanne, bei der die Avocado kurz angebraten wird. Dadurch bekommt die Steakpfanne eine ungewohnte Note, die ich sehr spannend und vor allem lecker finde.

Praktisch ist, dass dieses Rezept sehr gut ohne Sättigungsbeilagen auskommt und nur wenige Kohlenhydrate hat. Wer auf Pasta, Reis und Co nicht verzichten mag, der kann dies natürlich als Beilage verwenden. Bei mir gibt es (wie so oft) einen Salat dazu; vor allem da ich im Urlaub an keiner Eisdiele vorbeilaufen konnte…

Zutaten (für 2 Personen)

  • 400 g Rumpsteak
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Kirschtomaten
  • 2 reife Avocados
  • 1 Limette
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • grober Pfeffer
  • frische Petersilie

Und so geht’s:

  1. Steak mit Küchenkrepp trocken tupfen, den Fettrand entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Kirschtomaten waschen, halbieren. Avocados halbieren, entsteinen, Fruchtfleisch aus der Schale lösen und würfeln. Limette halbieren, auspressen, die Avocadostücke damit beträufeln und vorsichtig umrühren.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Steakstreifen darin kurz anbraten und mit Salz und grobem Pfeffer würzen. Fleisch herausnehmen und im Bratfett Zwiebeln dünsten. Tomaten hinzugeben und kurz mitbraten. Fleisch und Avocadostücke unterrühren und erwärmen.
  3. Währenddessen Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Steakpfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Petersilie bestreuen.

Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.