Schnelles Chorizo-Pfannengemüse mit Spiegelei (low-carb)

Chorizo habe ich das erste Mal in Spanien gegessen und war hin und weg. Zurück in Deutschland war klar, dass ich diese in meine Gerichte einbauen muss. Allerdings hat es ein paar Anläufe gedauert, bis ich hier eine richtig gute Chorizo gefunden habe (die ersten Testkäufe waren zwar lecker aber für mich zu mild gewürzt). Seitdem ich nun die Chorizo meiner Wahl habe, landet diese des Öfteren in meinen Gerichten. Die würzige Paprikawurst eignet sich bspw. sehr gut für Tapas und Eintöpfe.

Heute peppt sie eine Gemüsepfanne mit Spiegelei mächtig auf. Durch das Braten des Gemüses im Bratenfett bekommt auch das Gemüse eine angenehme Würze. Aber die Gemüsepfanne ist nicht nur geschmacklich sehr lecker: Sie punktet auch damit, dass kaum Kohlenhydrate enthalten sind und macht dennoch gut satt.

Zutaten (für 2 Hungrige)

  • 200 g Chorizo (pikant)
  • 2 Zucchini (mittlere Größe)
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 rote Zwiebeln
  • Handvoll Petersilie
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Edelsüßes Paprikapulver
  • 4 Eier

Und so geht’s:

  1. Chorizo in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen und würfeln. Paprika entkernen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken.
  2. In einer großen Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Chorizo darin knusprig anbraten (aufpassen, weil sie leicht anbrennt). Etwas Küchenkrepp auf einen Teller legen, Chorizo aus der Pfanne nehmen und auf das Küchenkrepp zum Abtropfen legen. Zucchini, Paprika und Zwiebeln ins Bratfett geben (dadurch bekommen sie noch was von der leckeren Würze ab) und unter regelmäßigem Rühren braten.
  3. Etwas Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und darin die Spiegeleier braten. Währenddessen Chorizo zum Gemüse rühren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Eier mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Chorizo-Pfannengemüse auf Teller verteilen, Spiegeleier darauf anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Tipps:

  • Ich mag gerne scharfes Essen. Daher achte ich darauf, dass ich eine pikante Chorizo verwende. Solltest du es nicht so gerne würzig mögen, dann einfach eine milde Chorizo-Wurst verwenden.
  • Eiweiß ist sehr anhaftend. Damit dein Spiegelei nicht am Pfannenboden festbrennt, benutze am besten eine beschichtete Pfanne.
  • Als ich neulich eine Woche Urlaub hatte, habe ich einfach mal eine ganze Woche low-carb-Essen getestet. War sehr überrascht, wie gut ich die Woche durchgehalten habe, da ich in einer Woche normalerweise recht viele Kohlenhydrate esse. Für diese Woche habe ich meine Rezepte durchwühlt und mir eine essenstechnisch abwechslungsreiche Woche zusammengestellt. Nach und nach stelle ich einige davon hier ein. Das erste Rezept aus der low-carb-Reihe ist der Spargel-Brokkoli-Salat: ein echter Energieschub.

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.