Pasta a la Asia – das andere Bolognese Rezept


Magst du Sojasoße? Wenn ja, bist du hier genau richtig. Denn neben den klassischen Bolognesezutaten wie Hackfleisch, Möhren, Zwiebeln und Tomatenmark gesellen sich bei diesem asiatisch angehauchten Rezept Sojasoße, Ingwer, Weißwein und geröstete Erdnüsse unter den Pasta-Klassiker.
Die asiatische Bolognese sieht der “normalen” Bolognese sehr ähnlich, wodurch der erste Bissen sicher etwas überrascht, da dein Kopf gewohnheitsgemäß die italienische Variante erwartet. Aber schon bei der zweiten Gabel hast du dich an den salzigen Sojageschmack in der Bolognese gewöhnt und freust dich über jede Erdnuss auf deinem Teller.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm)
  • 500 g Möhren
  • 2 rote Chilischoten
  • 5 EL ungesalzene Erdnusskerne
  • 1 EL Öl
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 3 EL Tomatenmark
  • 115 ml Sojasoße
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 450 g Pasta (z.B. Bavette)
  • Pfeffer

Und so geht’s:

  1. Zwiebel, Knoblauchzehe und Ingwer schälen und fein hacken. Möhren schälen und in kleine Stücke schneiden. Chilischoten längs aufschneiden, entkernen, waschen und fein schneiden.
  2. Große Pfanne (ohne Fett) erhitzen und die Erdnüsse darin rösten, herausnehmen und zur Seite stellen. Nudelwasser (mit Salz) aufsetzen.
  3. Öl in die Pfanne geben und das Hackfleisch darin krümelig braten. Möhren und Zwiebel hinzugeben, verrühren und bei mittlerer Hitze ca. 3-4 Minuten braten lassen. Ingwer, Chili und Knoblauch unterrühren und alles für ca. 2 weitere Minuten braten. Tomatenmark einrühren und für kurze Zeit anschwitzen. Mit Sojasoße und Weißwein ablöschen, aufkochen und für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Wenn das Salzwasser kocht, die Pasta nach Packungsanleitung garen. Die Soße mit Pfeffer abschmecken. Pasta abgießen und abtropfen lassen. Erdnüsse grob hacken. Pasta mit der Soße in einer großen Schale (oder im Topf) vermischen, auf Teller anrichten und mit gerösteten Erdnüssen garnieren.

Tipps:

  • Pasta und Erdnüsse – fragst du dich jetzt vielleicht? Ich finde es mega! Also die Erdnüsse bloß nicht weglassen, denn die sind bei dem Rezept verdammt wichtig. Im Zweifelsfall lieber ein paar mehr Erdnüsse rösten als im Rezept angegeben. Unbedingt aber auch mal das Pasta-Rezept mit Sesam-Erdnuss-Dressing probieren. Das ist einfach nur großartig.
  • Durch die gesalzenen Nudeln und die Sojasoße ist die asiatische Bolognese für mich ausreichend salzig. Daher verzichte ich beim Abschmecken auf weiteres Salz. Sollte es dir nicht salzig genug sein, dann beim Abschmecken noch Salz verwenden.
  • Wenn du Kräuter daheim auf dem Balkon oder im Garten hast, dann je nach Geschmack gerne mit Koriander oder etwas glatter Petersilie garnieren (wobei Koriander sicherlich die asiatischere Option ist…).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.