Mit Couscous gefüllte Paprikaschoten (vegetarisch)


Schon bald steht die Paprika-Saison an und da lohnt sich schon Mal der Blick auf leckere Paprika-Rezepte. Die klassische, gefüllte Paprikaschote kennt sicherlich jeder. Ich habe hier eine sehr leckere und spannende Alternative für dich: mit Couscous gefüllte Paprikaschote, die durch zwei schnell zubereitete orientalische Soßen eine Menge Vielfalt mit sich bringen.

Beide Soßen basieren auf griechischem Joghurt. Während die eine mit Knoblauch und Kreuzkümmel verfeinert wird, glänzt die andere durch Curry und Ahornsirup. Der Couscous bekommt bereits während der Zubereitung ordentlich Würze durch Harissa, eine arabische Gewürzpaste. Ist der Couscous fertig, gesellen sich noch Pistazien sowie Petersilie hinzu.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 Bio-Zitrone
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • 1 TL Harissa (arabische Würzpaste)
  • 150 g Couscous
  • 4 Paprikaschoten
  • 60 g geröstete Pistazien
  • 6 Stiele Petersilie
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g griechischer Joghurt
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • Currypulver
  • Ahornsirup

Und so geht’s:

  1. Bio-Zitrone waschen, halbieren. Von einer der Hälften die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Gemüsebrühe, 1 EL Olivenöl, Zitronenschale und Harissa in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Topf vom Herd nehmen, Couscous hinzugeben und gut verrühren. Zugedeckt 5 Minuten quellen lassen. Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C).
  2. Währenddessen Paprikaschoten der Länge nach halbieren, entkernen, waschen und abtropfen lassen. Pistazien grob hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Sowohl etwas Petersilie als auch 2 EL Pistazien zur Seite stellen. Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.
  3. Couscous umrühren, ausgepressten Saft der 1/2 Zitrone, 1 EL Olivenöl, Pistazien, Petersilie sowie die Hälfte des Knoblauchs unterheben. Couscous-Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend in die Paprikahälften füllen. Paprika nebeneinander in eine Auflaufform legen und für ca. 25-30 Minuten im Backofen backen.
  4. Joghurt auf zwei Schälchen verteilen. In ein Schälchen die zweite Hälfte des Knoblauchs geben, 1 gestrichenen TL Kreuzkümmel hinzuführen sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die zweite Soße 1 EL Ahornsirup sowie 2 TL Curry zum Joghurt geben, verrühren und mit Salz abschmecken.
  5. Gefüllte Paprikahälften aus dem Ofen nehmen, auf Tellern verteilen, Soßen hinzugeben und mit dem Rest der Pistazien und Petersilie garnieren.

Tipps:

  • Für das Rezept brauchst du unbedingt eine Soße. Ich mag die Soßenvielfalt sehr, aber du kannst natürlich auch nur eine der beiden Soßen zubereiten. Wähle dann die aus, die dir am besten zusagt. Allerdings würde ich dementsprechend die Menge der einen Soße verdoppeln, damit du ausreichend davon hast.
  • Die Joghurtsoße mit Curry und Ahornsirup mag ich besonders. Du findest sie auch bei einem meiner Quinoa-Salat-Rezepte.
  • Zu den Paprikaschoten passt ein grüner Salat; aber gerne auch ein Steak.
  • Übriggebliebene, gefüllte Paprikaschoten schmecken auch am nächsten Tag kalt oder ausgewärmt noch sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.