Stylischer Kastenkuchen mit Heidelbeer-Baiser Frisur


Kuchen mit stylischer Frise? Klar, das geht und vor allem richtig lecker… Der Kastenkuchen macht schon beim Backen mächtig Freude und ist auf dem gedeckten Tisch ein Hingucker.
Aufgrund der Tiefkühl-Heidelbeeren bist du für diesen Kuchen nicht auf eine bestimmte Jahreszeit angewiesen und hast dennoch die beerige Frische unter und auf dem strubbeligen Baiser. Der untere Teil des Kuchens besteht aus einem recht klassischen Rührteig, den du einfach und schnell zubereiten kannst. Deine Gäste werden begeistert sein und den Style deines Kuchens nicht so schnell vergessen.

Am besten schmeckt der Baiser, wenn du diesen ganz frisch kurz vor dem Servieren auf den Kuchen streichst. Sollte das zeitlich aber nicht klappen, kannst du den Kuchen natürlich auch früher fertigstellen und solange im Kühlschrank lagern.

Zutaten

  • 300 g TK-Heidelbeeren
  • 150 g Butter + etwas zum Einfetten
  • Paniermehl
  • 4 Eier (Gr. M)
  • 245 g Zucker (125 g für den Teig + 120 g für den Baiser)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 100 g Mehl (80 g für den Teig + 20 g für die Heidelbeeren)
  • 5 g Speisestärke
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 125 g Magerquark
  • 1 TL Zitronensaft

Und so geht’s:

  1. Heidelbeeren frühzeitig in ein Sieb geben und auftauen lassen. Die Kastenform mit etwas Butter einfetten, ca. 2 EL Paniermehl geben. und solange vorsichtig hin und her schwenken, bis sich das Paniermehl überall verteilt hat. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150° C). 2 Eier trennen und das Eiweiß in den Kühlschrank stellen.
  2. In einer Rührschüssel 150 g weiche Butter mit 125 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Rührgerät cremig schlagen. Die beiden Eigelbe und die 2 ganzen Eier nacheinander (!) einrühren. D.h. nach jedem Ei etwa 1/2 – 1 Minuten gut verrühren. 80 g Mehl mit der Stärke und dem Backpulver vermischen. Quark und Mehlmischung im Wechsel unter die Ei-Butter-Masse rühren.
  3. Teig in die Kastenform geben und glatt streichen. Von den Beeren 2 EL zur Seite stellen. Den Rest mit 20 g Mehl vorsichtig vermischen und auf dem Teig verteilen. Für etwa 1 Stunden im heißen Backofen backen, prüfen, ob der Kuchen fertig ist und ggf. noch etwas länger backen lassen (siehe Tipps).
  4. Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form ca. 45 Minuten abkühlen lassen. Mit einem Messer den Rand lösen, den Kuchen vorsichtig stürzen, umdrehen (so das die Heidelbeeren oben sind) und weiter auskühlen lassen.
  5. Kurz vor dem Servieren den Backofen erneut vorheizen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C). Backblech mit Backpapier auslegen. Zum kalt gestellten Eiweiß 1 Prise Salz geben und dieses steif schlagen. 120 g Zucker einrieseln lassen und dabei so lange weiterschlagen, bis sicher der Zucker aufgelöst hat und die Eiweiß-Zucker-Masse glänzt. Zitronensaft hinzugeben und gut verrühren. Kuchen auf das Backblech stellen und mit einem Messer den Eischnee locker darauf streichen. Die 2 EL Heidelbeeren auf dem Eischnee verteilen und eine Gabel durch den Eischnee ziehen, so dass viele kleine Spitzen entstehen. Für ca. 5 Minuten im Backofen backen und servieren.

Tipps:

  • Mit dem Stäbchentest kannst du einfach prüfen, ob der Kuchen schon fertig ist. Dazu nimmst du am einfachsten einen Zahnstocher oder einen Holzspieß, stichst diesen in die dickste Stelle des Kuchens und ziehst diesen dann wieder heraus. Wenn das Stäbchen sauber ist, ist der Kuchen fertig. Kleben allerdings kleine Teigreste dran, muss er noch weiter backen.
  • Nun folgt unbezahlte Werbung (mit Amazon Link): Wie findest du meine Becher? Ich bin jedes Mal aufs Neue sehr verliebt in sie. Solltest du gerade auch Herzen in den Augen haben, so geht es hier zum HEY-Becher* und zum LOVE-Becher*.
  • Für den Rührteig ist es gut, wenn du die Zutaten schon 2-3 Stunden vorher zurecht legst. Somit bekommen alle Zutaten ungefähr Zimmertemperatur und können sich dann besser miteinander verbinden.

weitere Kuchenrezepte:


Selbstgemachter Bienenstich
Quark | Milch | Aprikosenkonfitüre | Mandelblättchen | Sahne | Vanillepudding

Käsekuchen mit leckerer Karamellkruste
Karamellgebäck | Doppelrahm-Frischkäse | Sahne | Eier
Eifreier Frischkäsekuchen mit Heidelbeeren – traumhaft lecker
Butterkekse | Mandeln | Sahne | Frischkäse | Joghurt | Heidelbeeren

Versunkener Apfelkuchen mit Mandeln
Äpfel | Mandeln | Amaretto | Aprikosengelee | Puderzucker

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links zu Amazon. Wenn du auf den Link klickst und etwas einkaufst, bekomme ich eine Provision. An dem Preis ändert sich für dich nichts.

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.