Rezept: Grüne Salatsauce – frisch und lecker

grünes dressing
Salat geht als Beilage immer. Dabei ist vor allem ein gutes Dressing wichtig. Hin und wieder gibt es bei mir einfach nur Öl und Essig; aber am meistens gibt es noch etwas mehr Zuataten dazu. Die grübe Salatsauce gehört seit einiger Zeit zu meinen Favoriten. Natürlich liegt dies vor allem an dem Geschmack. Aber wie immer schaue ich auch darauf, wie einfach die Sauce zuzubereiten ist. Mit dem Stabmixer (oder einen Standmixer) ist das Dressing fix gemacht und bringt schon durch die Farbe kräftig Abwechslung auf den Tisch.

Zutaten – für 4 Personen

  • 1 kleines Bund Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 2 EL Naturjoghurt (3,5% Fett)
  • 3 EL Rotweinessig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Und so geht’s:

  1. Das Basilikum unter fließendem Wasser abbrausen, trocknen, die Blätter abzupfen und in ein hohes Gefäß geben. Den Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse drücken und zu dem Basilikum geben. Mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer würzen.
  2. Joghurt, Senf, Essig und etwas Wasser hinzugeben und alles mit dem Stabmixer (oder in einem Standmixer) zu einem glatten Dressing mixen.
  3. Dressing in ein Kännchen füllen und mit dem Salat auf den Tisch stellen.

flieder

Tipps:
  • Ich esse zu dem Dressing gerne Romana Salat mit Lollo Bionda und Tomaten. Nimm einfach Deinen Lieblingssalat oder das, was die Jahreszeit hergibt.
  • Bei mir gibt es kaum noch einen Salat ohne geröstete Kerne (zum Beispiel Sonnenblumen-, Pinien- oder Kürbiskerne). Dazu einfach 2 EL Kerne in einer Pfanne (ohne Fett) leicht anrösten. Salat mit dem Dressing vermischen und die Kerne draufstreuen.
  • Alleine durch ein anderes Salatdressing bekommst du eine schöne Variation auf dem Tisch. Wenn du noch auf der Suche nach weiteren Ideen bist, dann schau dir doch mal das Salatdressing mit weißem Balsamico-Essig oder das Sesam-Honig Dressing an.
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Süßkartoffel-Auflauf mit Hackfleisch: einfaches Rezept | mongout

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.