Mit Camembert überbackene Süßkartoffeln (Beilage)


Gratin ist eine perfekte Beilage zu unterschiedlichen Gerichten. Süßkartoffeln bieten sich hervorragend als Basis für ein leckeres Gratin an. Bei meinem heutigen Rezept “baden” die Süßkartoffeln in einer Curry-Soße, die so lecker ist, dass man sie am Ende aus der Auflaufform löffelt. Überbacken werden die Süßkartoffeln mit cremigem Camembert-Käse. Da kann man einfach nicht widerstehen.

Zutaten (für 4 Personen als Beilage)

  • 1 kg Süßkartoffeln
  • 3 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Öl + etwas zum Einfetten
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Dose unge­süßte Kokosmilch (400 ml)
  • 1 TL Gemüsebrühe (instant)
  • 1,5 EL Speisestärke
  • Salz, Pfeffer
  • 200-250 g Camembert (oder Brie)
  • frischer Koriander (alternativ Petersilie)

Und so geht’s:

  1. Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C). Auflaufform einfetten. Süßkartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in die Auflaufform geben. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. In einer Pfanne das Öl erhitzen, Zwiebeln darin 2-3 Minuten andünsten. Knoblauch hinzugeben und ebenfalls kurz mit andünsten. Currypulver hinzugeben, umrühren und anschwitzen. Mit Kokosmilch und etwa 280 ml Wasser ablöschen. Brühe hinzugeben, umrühren, aufkochen und für ein paar Minuten köcheln lassen. 3 EL kaltes Wasser in ein Glas geben und die Stärke einrühren bis keine Klumpen mehr da sind. Stärke-Wasser in die Soße geben und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Soße über die Süßkartoffeln verteilen.
  3. Käse würfeln und ebenfalls über den Süßkartoffeln verteilen. Im Ofen für etwa 40 Minuten backen. Währenddessen Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Gratin aus dem Ofen nehmen, mit Koriander bestreuen und servieren.

Tipps:

  • Dazu passt bspw. ein Rumpsteak.
  • Bei Koriander scheiden sich die Geister: Während die einen den Geschmack lieben, gruselt es die anderen. Wer also Koriander mag, der greift unbedingt auf den intensiven Geschmack zurück. Petersilie ist weitaus milder und bei dem Rezept eine sehr gute Alternative.
  • Kartoffeln und Süßkartoffeln eignen sich immer für eine leckere Beilage. Wenn du noch auf der Suche nach weiteren Ideen bist, dann schau dir auf jeden Fall meine Gebackene Süßkartoffeln mit Kichererbsen und mein Rezept für ein schnelles, würziges Kartoffelgratin an.
  • Curry ist ein hervorragendes Gericht. Bei mir gibt es dies in diversen Variationen. Hier drei meiner Favoriten: Rezept für ein veganes Gemüse-Curry, in einer low carb-Version Kokoscurry mit Hähnchenfilet und Möhren und Kürbis-Kichererbsen-Curry, das ich eigentlich immer essen kann 😅.
  • Viel zu lange hat es gedauert, bis ich festgestellt habe, dass es laktosefreien Camembert gibt. Seitdem taucht dieser recht häufig hier in Rezepten auf. Seit September habe ich jeden Monat ein Rezept mit Camembert veröffentlicht. Man sieht: Ich habe was nachzuholen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.