Leckeres Rezept für eifreie Florentiner Plätzchen

Ich kenne viele, die behaupten, dass sie keine Florentiner Kekse kennen. Jedoch sagen dann fast alle: ah, das sind Florentiner… Meistens sind Florentiner rund und auf der Unterseite mit Kuvertüre/Schokolade überzogen. Hin und wieder hatte ich welche mit kandierten Früchten, aber die sind nicht so wirklich meins.
Florentiner sind eifrei und somit für Ei-Allergiker gut geeignet. Aber auch Ei-Esser kommen hier zum Genuß, da das Gebäck einfach in der Zubereitung ist und dennoch sehr lecker.

Zutaten für ca. 42 Florentiner

  • 200 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 175 g Zucker
  • 1 Fl. Zitronat
  • 1/16 l Sahne (ca. 6o ml)
  • 125 g Mandelblättchen
  • 100g Mehl
  • 200 g Zartbitterschokolade

Und so geht’s:

  1. In einem Kochtopf Butter, Honig, Zucker und Sahne bei schwacher Hitze unter Rühren zum Kochen bringen. Zitronat und Mandelblättchen einrühren und etwa 2 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen, das Mehl untermischen und die Masse abkühlen lassen
  2. Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen, ein Backblech mit Alufolie auslegen und mit Mehl bestäuben. Ofenfeste Dessertringe auf das Backblech legen, in jeden Ring etwa 1 Teelöffel der Mandelmasse legen und etwas platt drücken. Im Backofen (mittlere Schiene) für 8 Minuten backen. Plätzchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter kalt werden lassen (das ist wichtig, da die Kekse sonst auseinander brechen).
  3. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen lassen und die abgekühlten Florentiner auf der Unterseite kräftig mit der geschmolzenen Schokolade bestreichen. Plätzchen zum Trocknen erneut auf das Kuchengitter legen.

Tipps:

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.