Yummy: fluffige Waffeln mit Buttermilch

Derzeit habe ich meine “süße Phase”: Nachtisch, Kuchen, Eis, Schokolade… Egal was davon, aber hauptsache süß! Und so musste ich mal wieder mein Waffeleisen aus dem Schrank kramen und einfach so Waffeln backen. Alleine der Waffelduft! Bei selbstgemachten Waffeln ist der Duft in der gesamten Wohnung eins meiner Highlights. Wenn es dann noch die richtigen Zutaten zu den fluffigen Waffeln gibt, dann kann ich einfach nicht widerstehen.
Ich habe festgestellt, dass die meisten Kinder am liebsten einfach nur Puderzucker auf die warmen Waffeln haben möchten. Mein Favorit sind ganz klar heiße Kirschen und Vanille-Eis dazu (Rezept für heiße Kirschen habe ich weiter unten verlinkt). Sehr lecker ist auch Amarettosahne – wie das geht erkläre ich unten kurz. Was magst du am liebsten zu Waffeln?

Zutaten (für ca. 16 Waffeln)

  • 250 g Butter
  • 100 g Zucker
  • etwas Salz
  • 5 Päckchen Vanillezucker
  • 8 Eier
  • 500 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 500 ml Buttermilch
  • Puderzucker

Und so geht’s:

  1. Butter früh genug aus dem Kühlschrank nehmen, dass sie nicht mehr so hart ist (alternativ: kurz vorher leicht anschmelzen). Die weiche Butter, Zucker, Vanillezucker, 2 Prisen Salz und die Eier schaumig rühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und löffelweise unter die Buttermasse heben. Nach und nach die Buttermilch hinzugeben, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Waffeleisen anstellen und leicht einfetten. Mit einer Schöpfkelle den Teig ins Waffeleisen geben und die Waffeln knusprig backen.
Tipps:
  • Zu den Waffeln passen hervorragend heiße Kirschen und Vanille-Eis.
  • Amaretto-Sahne ist ganz einfach gemacht: du schlägst eine Packung Sahne mit einer Packung Vanillezucker steif und hebst am Ende 1 EL Amaretto unter die Sahne. Fertig.
  • Frische Obst zu den Waffeln finde ich auch immer wieder großartig.
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.