Vegetarische Pizza mit Roter Bete

Wo ist das Jahr geblieben? Gefühlt ist bald Weihnachten und ich habe mit Schrecken festgestellt, dass ich dieses Jahr kaum Rezepte online gestellt habe. Also versuche ich die letzten beiden Monate zu nutzen, um ein paar meiner Rezepte mit dir zu teilen. Bei der Rote Bete Pizza hat mich die Kombination aus Pesto, Mozzarella und Roter Bete richtig überzeugt.

Vielleicht kann diese auch dich begeistern!?

Zutaten (für 3 Pizzaschiffe oder 2 großen Pizzen):

für den Pizzateig
  • 20 g Hefe
  • 300 g Pizzamehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
für den Belag
  • 300 g vakuumierte vorgegarte Rote Beten
  • 200 g Crème fraîche
  • 2 EL Pesto (siehe unter Tipps)
  • Salz, Pfeffer
  • 125 g Mozzarella
  • 5 Stiele Basilikum

Und so geht’s:

  1. Für den Pizzateig 190 ml lauwarmes Wasser verwenden. Etwa 1/4 des Wassers in einen Becher geben, Hefe hineinbröseln, gut verrühren und für ein paar Minuten zur Seite stellen. Das restliche Wasser mit dem Salz vermischen. Mehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Salzwasser, Olivenöl und Hefewasser in die Mulde geben. Mit dem Knethaken des Rührgeräts die Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig mit etwas Mehl bestäuben, mit einem Küchentuch bedecken und für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Teig in drei etwa gleichgroße Stücke teilen und mit etwas Mehl oval formen. Teigfladen erneut mit dem Handtuch abdecken und für weitere 45 – 60 Minuten gehen lassen. Backofen samt Pizzastein (siehe unter Tipps) vorheizen (Pizzastufe 300 °C / E-Herd: Ober- und Unterhitze 250 °C -> hier braucht die Pizza dann länger im Ofen).
  3. Rote Bete in Scheiben schneiden (siehe dazu unter Tipps). Pesto gut mit der Crème fraîche verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mozzarella abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Die drei Teigportionen auf einer bemehlten Arbeitsfläche oval ausrollen. Rundherum etwa 1 cm Rand nach innen einklappen und eindrücken. Teigstücke mit der Pestocreme bestreichen, mit Rote-Bete Scheiben belegen und Mozzarella darauf verteilen.
  5. Heißen Pizzastein aus dem Ofen nehmen. 1-2 Pizzaschiffe (je nach Größe) drauflegen und nacheinander im Ofen für ca. 5 Minuten backen. In der Zwischenzeit Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Pizzaschiff(e) aus dem Ofen nehmen, mit Basilikum bestreuen und servieren.

Tipps:

  • Pesto selbermachen oder kaufen? Die Antwort auf die Frage ist für mich ganz eindeutig: Selbermachen. Denn selbstgemachtes Pesto schmeckt einfach viel besser als gekauftes und es ist dazu auch mega einfach selber zuzubereiten. Natürlich kannst du für dieses Rezept auch gekauftes Pesto aus dem Glas verwenden. Wenn du noch kein Standard-Pesto hast, welches du verwendest, dann achte beim Kauf auf jeden Fall auf die Zutatenliste, die du auf dem Etikett findest. Die meisten Pesto-Hersteller verwenden anstelle der ursprünglichen Zutaten günstigere Produkte. Es lohnt sich nach Parmesan und Pinienkernen zu suchen (anstelle von Grana Padano und Erdnüssen).
  • Die Pizza ist auch mit Bärlauch-Pesto sehr lecker. Wenn du dieses verwendest, dann kannst du am Ende die Pizzen ebenfalls mit Bärlauch, anstelle von Basilikum, bestreuen.
  • Vorsicht mit der Roten Bete, denn sie färbt kräftig ab. Am besten verwendest du Einmalhandschuhe, wenn du die Rote Bete verarbeitest. Zum Schneiden nimm am besten ein mittelgroßes Kochmesser. Bei Sägemessern verliert die Rote Bete zu viel von ihrem Saft.
  • Für Pizza und Flammkuchen verwende ich nur noch den Pizzastein* und den Backofen auf der Pizzastufe. Die Pizzastufe gibt es allerdings nicht bei allen Backöfen. Natürlich kannst du die Pizzaschiffe auch ohne Pizzastein und Backofen mit Pizzafunktion zubereiten. Wenn du die Pizza auf 250 °C backst, braucht sie jedoch länger als bei 300 °C. Je nach Backofen solltest du die Pizza für 10-15 Minuten im Backofen backen. Am besten du schaust zwischendurch nach, damit deine Pizza nicht zu dunkel wird.
  • Dieses Rezept hat mich nun endlich dazu gebracht, ein Special für meine Pizza- und Flammkuchen-Rezepte anzulegen. Wenn du auf der Suche nach weiteren Pizza-Kreationen bist, dann schau dort unbedingt vorbei.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links zu Amazon. Wenn du auf den Link klickst und etwas einkaufst, bekomme ich eine Provision. An dem Preis ändert sich für dich nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.