Nudelsalat mit Rucola und Pilzen – lecker!

Champignons

Ende Mai habe auch ich endlich die Grillsaison eröffnet und so gab es gestern ganz klassisch Bratwürste mit Nudelsalat mit Pilzen und selbstgezüchtetem Rucola aus dem Balkonkasten. Die Salatsauce riecht hervorragend frisch und macht neugierig auf den Geschmack. Und auch der überzeugt.

Zutaten – für 4 Personen

  • 300 g Nudeln
  • 300 g Champignons
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 60 g Rucola
  • 4 EL Rotweinessig
  • 4 EL Orangensaft
  • 3/4 TL Senf
  • 7 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Und so geht’s:

  1. Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach der Packungsanleitung bissfest garen. In einem Sieb abgießen, mit kaltem Wasser kurz abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Knoblauch und Schalotten schälen und in feine Stücke schneiden. Die Pilze mit etwas Krepppapier und Wasser putzen, die Stielenden abschneiden und die Champignons vierteln. In einer großen Pfanne die Butter schmelzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Champignons hinzugeben und kurz anbraten. Knoblauch ebenfalls hineingeben, umrühren, mit Salz und Pfeffer gut würzen und die Pfanne vom Herd nehmen.
  3. Cocktailtomaten waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln mit den Nudeln in eine große Schale geben. Den Rucola verlesen, ggf. grobe Stiele entfernen, waschen und trocknen lassen.
  4. Für die Salatsauce Essig, Orangensaft und Senf miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann nach und nach das Olivenöl unterschlagen.
  5. Pilze zu den Nudeln und den Tomaten geben und die Vinaigrette untermischen. Zum Schluss den Rucola unterheben und den Nudelsalat noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp:

bei mir kommt der Rucola erst kurz vor dem Servieren in den Salat, da dieser durch die Salatsauce recht schnell in sich verfällt.

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Mai: Saisonkalender für Obst, Gemüse und Salat | mongout

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.