Raffiniertes Rezept für Espressowaffeln

espressowaffel
Die klassischen Waffeln kennt eigentlich jeder. Von daher ist es an der Zeit mal was anderes auszuprobieren. Und da ich eine totale Kaffeetante bin, standen bei mir irgendwann auch mal Espressowaffeln auf dem Plan. Da die Waffeln mächtig lecker sind, mag ich dieses unbedingt mit dir teilen.
Deinen Besuch wirst du mit den Waffeln auf jeden Fall überraschen. Waffelgeruch ist sowieso eine sehr leckere Sache; aber diese durften dazu auch noch lecker nach Kaffee (ich liebe den Geruch von Kaffee).

Zutaten

  • 25 g Instant-Espressopulver
  • 150 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  1. Den Vanillezucker und das Espressopulver mit der Milch verrühren und langsam in einem Kochtopf aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze für 2-3 Minuten unter Rühren weiterköcheln lassen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. In einer Schüssel die Butter und den Zucker mit dem Handrührgerät cremig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben und alles zu einer schaumigen Masse verrühren.
  3. Das Backpulver gut unter das Mehl mischen und beides nach und nach unter schaumige Eiermasse einrühren. Die Espressomilch portionsweise dazugeben und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig mit einem Handtuch zudecken und für 20 Minuten quellen lassen.
  4. Waffeleisen auf der mittleren Stufe vorheizen. Beide Backflächen leicht mit Öl einstreichen, 3-4 Esslöffel Teig auf der unteren Fläche des Waffeleisen verteilen und ca. 4 Minuten backen.

Tipps:

  • Am besten schmecken die Waffeln mit Amarettosahne und heißen Kirschen.
  • Amarettosahne ist ebenfalls sehr einfach gemacht: dazu 200 g Sahne mit 1 Päckchen Vanillezucker steif schlagen und einen Esslöffel Amaretto unterheben.
  • Auf mongout.de findest du noch weitere Rezepte für selbstgemachte Waffeln. Schau Dir doch mal die Buttermilch-Waffeln oder die Vanille-Waffeln und Schoko-Waffeln an.
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Was für ein leckeres Rezept 🙂 Das schmeckt total klasse und ist wirklich sehr einfach zu machen! Auch ohne heiße Kirschen schmeckt es sehr lecker! Das muss man mal unbedingt ausprobieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.