Indonesisches Rezept: Curryreis mit Hähnchenbrust


Yum. Asiatische Küche finde ich einfach großartig. Besonders im Wok kannst du die ein oder andere Köstlichkeit zaubern. Neben gutem Reis und knackigem Gemüse spielt die Soße eine weichtige Rolle. Daher habe ich heute ein indonesiches Wokgericht, dass du sehr einfach zubereiten kannst und bei dem die leckere Marinade dem Hähnchenbrustfilet einen schönen Geschmack verpasst. Die Paprika fügt dem Ganzen noch die richtige Frische hinzu.
Ich muss gestehen, dass ich bei diesem Rezept oft die doppelte Menge mache. Denn das Essen lässt sich bei der Arbeit sehr einfach in der Mikrowelle aufwärmen und schmeckt auch am Tag danach noch mächtig lecker.

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g rohen Basmatireis
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 7 EL Sojasauce
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 3 EL Currypulver
  • 2 TL Maisstärke
  • 2 TL getrocknetes Zitronengras
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 frische rote Chilischoten
  • 4 EL Sesamöl

Und so geht’s:

  1. Basmatireis nach Packungsanweisung kochen und zur Seite stellen.
  2. Hähnchenbrustfilet mit Küchenkrepp trockentupfen und in feine Streifen schneiden. Sojasoße, Honig, Ketchup, 2 EL Currypulver und Stärke gut miteinander verrühren. Die Marinade über das Fleisch geben und für mindestens 1 Stunde zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Paprikaschoten waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen und in Ringe schneiden.
  4. Chilischoten waschen, entkernen und in sehr kleine Stücke schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  5. Wok erhitzen und das Sesamöl hineingeben. Das Fleisch mit der Marinade darin anbraten. Paprika, Frühlingszwiebeln und getrocknetes Zitronengras hinzugeben und kurz mitbraten lassen. Knoblauch und Chili unterrühren, den Reis untermischen und alles 3 weitere Minuten braten. Das restliche Currypulver hinzugeben, gut verrühren und servieren.

Tipps:

  • Anstelle des getrokneten Zitronengrases kannst du gerne frisches Zitronengras verwenden. Dafür 2 Stängel Zitronengras waschen, längs halbieren, in feine Ringe schneiden und mit den Paprikastücken zum Fleisch geben.
  • Noch ein paar Anregungen für weitere Wok-Gerichte: Leckeres Sesamgemüse mit Schweinefilet oder Rinderpfanne mit Gemüse und Sherrysauce.
  • Meinen Wok* habe ich nun schon seit gut 10 Jahren regelmäßig in Verwendung: Er hat sich mittlerweile mehr als gelohnt; vor allem weil er gar nicht so teuer ist.

Aktualisierung am 03.05.2020: Nach vielen Jahren hat dieser Eintrag nun endlich Fotos bekommen… außerdem habe ich das Rezept leicht angepasst.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links zu Amazon. Wenn du auf den Link klickst und etwas einkaufst, bekomme ich eine Provision. An dem Preis ändert sich für dich nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.