Winterlicher Rosenkohl-Eintopf mit Kabanossi


Passend zum kälter werdenden Winterwetter habe ich heute einen leckeren Rosenkohl-Eintopf für dich. Der Eintopf überrascht mit einem frischen und spannend-würzigen Geschmack.

Etwas aufpassen solltest du mit der Harissa-Gewürzmischung, denn diese gibt dem Eintopf eine angenehme Schärfe. Solltest du nicht so gerne scharfes Essen mögen, dann verwende erst mal etwas weniger davon und würze lieber nochmal nach.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 500 g Rosenkohl
  • 400 g Süßkartoffeln
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 250 g Kabanossi
  • 2 EL Öl
  • 1 Bio-Orange
  • 2 TL Harissa-Gewürzmischung
  • 1/4 TL gemahlener Piment
  • 2 Sternanis
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie

Und so geht’s:

  1. Rosenkohl waschen, Stielansatz und 2-3 der äußeren Blätter entfernen und vierteln. Süßkartoffel schälen, klein würfeln. Suppengrün putzen, schälen (Möhren und Sellerie) und alles fein würfeln. Zwiebel schälen und würfeln. Kabanossi der Länge nach halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  2. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Kabanossischeiben darin kurz anbraten. Gemüse, Zwiebel und Süßkartoffel hinzugeben, verrühren und für etwa 3 Minuten braten. In der Zwischenzeit Orange waschen, Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
  3. Etwas mehr als 1 l Wasser und den Orangensaft hinzugießen. Orangenschale, Harissa-Gewürzmischung, Piment, Sternanis und Salz und Pfeffer unterrühren. Eintopf aufkochen lassen und zugedeckt 12-14 Minuten köcheln lassen.
  4. Währenddessen Petersilie unter fließendem Wasser abspülen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Rosenkohl-Eintopf mit den Gewürzen abschmecken auf tiefe Teller verteilen und mit Petersilie bestreuen.

Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.