Erdbeeren-Rucola-Salat: ein Rezept für Genießer

Erdbeer-Rucola-Salat
Jede Jahreszeit hat spannende Zutaten zu bieten. Schon als Kind habe ich es gliebt, wenn es im Sommer an die Ernte der Erdbeeren ging. Rucola hingegen fand ich ganz schrecklich. Dies hat sich zum Glück mit dem Älterwerden so richtig geändert. Nun gehört Rucola zu meinen Lieblingssalaten. Zusammen mit Erdbeeren und Pinienkernen wird der Vorspeisensalat zu einem richtigen Highlight. Und da habe ich noch gar nicht die leckere Soße aus Chili und Honig erwähnt…

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise oder kleine Beilage

  • 300 g Erdbeeren
  • 250 g Rucola
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • 3 TL Honig
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamico bianco
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Pinienkerne
  • frische Basilikumblätter
  • Salz

Und so geht’s:

  1. Kaltes Wasser in eine Schüssel geben und darin die Erdbeeren vorsichtig waschen. Kelchblätter abschneiden und die Erdbeeren in mundgerechte Stücke schneiden (d.h. je nach Größe halbieren oder vierteln). In einer Schüssel die Erdbeeren mit dem Zucker mischen und eine Zeit einweichen lassen.
  2. Dicke Stiele vom Rucola abknipsen, welke Blätter aussortieren und große Salatblätter klein zupfen. Den Rucola gut waschen und trocknen. Frühlingszwiebeln waschen, in feine Ringe schneiden und mit dem Rucola mischen.
  3. Die Chilischote waschen und den Stiel abschneiden. Die Schote mit den Kernen (die machen es etwas schärfer) ganz fein hacken (so, dass es schon fast Mus ist). Dies geht am besten mit einem Wiegemesser. Chili mit Honig und dem Balsamico verrühren und das Öl unterschlagen. Die Sauce mit Salz würzen.
  4. Den Rucola, die Frühlingszwiebeln und die Erdbeeren mit dem Saft, den sie gezogen haben, und der Salatsoße locker mischen und auf Teller füllen. Pinienkerne in einer Pfanne (ohne Fett) goldgelb rösten und mit den Basilikumblätter über den Salat streuen.
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Mai: Saisonkalender für Obst, Gemüse und Salat | mongout

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.