Marmorkuchen: einfaches Rezept, das leicht gelingt und schmeckt

Nicht nur Kinder lieben Marmorkuchen 🙂 Das Rezept habe ich mal vor Jahren von einem Freund bekommen und seitdem gehört der Kuchen zu meinem Standardrepertoire. Er gelingt sehr einfach und schmeckt jedes Mal wieder gut.

Zutaten

  • 250 g Butter (es geht auch Margarine)
  • 200 g Zucker
  • 2 TL Bourbon-Vanille Zucker
  • 4 Eier
  • 150 g Speisestärke
  • 150 g Mehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 2 gestrichene TL Kakao
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Milch
  • Puderzucker zum Bestäuben

Und so geht’s:

  1. Weiches Fett in eine Schüssel geben. Zucker, Vanille-Zucker, Eier, Speisestärke, Mehl und Backpulver dazugeben und alles mit einem Handrührgerät auf höchster Schaltstufe zu einem glatten Teig verrühren. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Die Gugelhupf-Form (mit 22cm Durchmesser) gut einfetten und 2/3 des Teiges hineinfüllen. Kakao, Zucker und Milch unter den restlichen Teig rühren. Die Kakaomasse auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel spiralförmig durchziehen. Bei 175-200 °C 50-60 Minuten backen.
  3. Kuchen aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Erst wenn der Kuchen richtig abgekühlt ist mit Puderzucker bestäuben.
Tipp:

Mit einem Holzspieß kannst Du sehr gut feststellen, ob der Kuchen schon fertig ist. Den Spieß in den Kuchen stechen und herausziehen. Wenn etwas Teig an dem Holzspieß haften bleibt, muss der Kuchen noch weiter backen.

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Jaja nichts gegen den guten alten Mamorkuchen. Er schmeckt immer gut und ist auch eigentlich sehr schnell zu bereitet. Einen Mamorkuchen backen sollte ich auch mal wieder und werde mal dein Rezept ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.