Fluffige Mini-Gugelhupfe mit Eierlikör


Mini-Gugelhupfe sind eine klasse Erfindung: Sie haben genau die richtige Größe und du kannst sie nach Belieben verzieren und garnieren (siehe dazu unter Tipps). Das Rezept für die heutigen Gugelhupfe ist mega einfach und die kleinen Küchlein werden durch den Eierlikör so richtig fluffig. Außerdem finde ich es sehr angenehm, dass sie nicht überschwänglich nach Eierlikör schmecken, sondern angenehm mild und saftig im Geschmack sind. Bei mir gibt es daher oftmals einen kleinen Schuss Eierlikör oben drauf oder einfach dazu.

Aber ich will heute gar nicht lange quatschen. Am besten du probierst das Rezept einfach aus. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg und lass es dir schmecken…

Zutaten (für 12 Mini-Gugelhupfe):

  • 120 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 120 g Mehl (z.B. Type 405 oder 550)
  • 2 TL Backpulver
  • 75 ml Eierlikör
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
  • 50 – 100 g Backschokolade
  • ggf. Schlagsahne

Und so geht’s:

  1. Mini-Gugelhupf-Backform gut einfetten. Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C).
  2. Butter, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Nach und nach die beiden Eier hinzugeben (nach jedem Ei etwa 1 Minute weiter rühren).
  3. Mehl mit dem Backpulver vermischen. Mehlmischung und Eierlikör abwechselnd zur Eiermasse geben und dabei weiter rühren bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Mit Hilfe von zwei Teelöffeln den Teig in die Gugelhupf-Mulden des Backblechs füllen. Dabei darauf achten, dass mindestens 1 cm der Mulde nicht befüllt wird (da der Teig im Backofen gut aufgeht). Backform auf der Arbeitsfläche nochmal leicht klopfen, damit sich die Teigmasse setzt. Anschließend ca. 20 Minuten im Backofen backen.
  5. Backform aus dem Ofen nehmen und die Mini-Gugelhupfe etwa 20-30 Minuten auskühlen lassen. Gugelhupfe vorsichtig aus der Form lösen und auskühlen lassen.
  6. Backschokolade im Wasserbad schmelzen. Gugelhupfe mit Puderzucker bestreuen. Aus etwas Backpapier eine Spritztüte formen, Schokolade mit einem Esslöffel in die Spitztüte füllen, Gugelhupfe mit der Schokolade beträufeln und abkühlen lassen.

Tipps:

  • Für meine Mini-Gugelhupfe verwende ich ein Gugelhupf-Backblech*. Mit der angegebenen Menge kann du das Blech einmal komplett befüllen und bekommst also 12 kleine Gugelhupfe heraus. Die Silikon-Matte mit drei unterschiedlichen Gugelhupf-Formen* finde ich ebenfalls sehr schick. Beim Silikon ersparst du dir das Einfetten. Sollten deine Gugelhupf-Förmchen größer sein (als die von mir angegebenen), ist es gut, wenn du die Backzeit etwas verlängerst, da der Teig bei größeren Formen länger benötigt. Um zu testen, ob die Mini-Gugelhupfe durch sind, kannst du den Stäbchen-Test machen. Dazu einen kleinen sauberen Zahnstocher vorsichtig in den Teig stechen und wieder herausziehen. Wenn kleine Teig-Krümel am Zahnstocher haften bleiben, dann sind die Gugelhupfe noch nicht fertig und müssen noch einmal in den Backofen.
  • Und wenn du ein Mini-Gugelhupf-Backblech besitzt, dann lohnt es sich, dieses gleich öfter zu verwenden: Daher hier gleich noch ein weiteres Rezept aus meiner Sammlung: Mini-Gugelhupf ohne Ei (damit der krasse Gegensatz zum Rezept mit Eierlikör…).
  • Je nach Geschmack kannst du deine Mini-Gugelhupfe unterschiedlich garnieren. Bei mir gibt es den Öfteren Schlagsahne dazu. Diese kannst du einfach in das Loch in der Mitte geben und oben drauf noch etwas fürs Auge und natürlich auch für den Geschmack. Solltest du noch etwas Eierlikör haben, so passt dieser wirklich mega gut. Einfach einen kleinen Schuss über die Sahne laufen lassen. Ebenfalls lecker sind Schoko- oder Himbeersoße. Beeren oder Obst machen sich auf bzw. in den Mini-Gugelhupfen ebenfalls klasse und geben dem Ganzen eine fruchtige Note. Was ist dein Favorit?
  • Den Eierlikör kannst du natürlich im Supermarkt kaufen oder einfach mal selber welchen zaubern: Selbstgemachter Eierlikör mit 43 (ohne Thermomix)
  • Du hast noch Eierlikör übrig? Dann ist dieses Rezept hervorragend, um diesen aufzubrauchen. Und es wird noch praktischer: Die Mini-Gugelhupfe lassen sich hervorragend einfrieren – somit muss nix weggeworfen werden.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links zu Amazon. Wenn du auf den Link klickst und etwas einkaufst, bekomme ich eine Provision. An dem Preis ändert sich für dich nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.