Würziges Hähnchenfilet mit leckerer Erdnusssoße & Gurkensalat


Vorsicht lecker: das würzige Hähnchenfilet mit cremiger Erdnusssoße, knackigen Nüssen und frischem Gurkensalat ist eine klare Empfehlung von mir. Mit diesem Rezept geht meine quasi neu begonnene Erdnusscreme-Serie weiter und zeigt mal wieder, dass sich der Brotaufstrich sehr gut mit anderen Zutaten kombinieren lässt.

Derzeit bin ich noch kräftig damit beschäftigt, mein Kaffee-Special zu erweitern. Denke schon über ein nächstes Special nach. Kann mich momentan nicht entscheiden, welches Thema es wird, aber Erdnusscreme steht weit oben auf meiner Liste. Solltest du weitere Ideen/Gedanken dazu haben, freue ich mich über einen Kommentar.
Nun aber wieder zurück zum Rezept. Sowohl das Hähnchenfilet mit leckerer Marinade, der Salat als auch die Erdnusssoße schmecken einzeln wirklich klasse. In Kombination wird das Ganze zu einem Rezept, dass du gerne öfter kochen wirst.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 Hähnchenfilets (gesamt ca. 700 g)
  • 6 EL helle Sojasoße
  • 3 TL rote Currypaste
  • 4 TL flüssiger Honig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück frischer Ingwer (ca. 3 cm)
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Salatgurke
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL Weinessig
  • 4 EL Öl
  • Salz
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Erdnusscreme
  • 4 EL gesalzene geröstete Erdnusskerne

Und so geht’s:

  1. Hähnchenfilet trocken tupfen und in mundgerechte Streifen schneiden. 3 EL Sojasoße, 2 TL Currypaste und 3 TL Honig gut miteinander verrühren. Mit dem Fleisch zusammen in einen Gefrierbeutel geben. Beutel schließen und die Marinade gut ins Fleisch kneten. Hähnchenfilet im Gefrierbeutel kalt stellen und für mindestens 45 Minuten ziehen lassen.
  2. Knoblauchzehen und Ingwer schälen und fein hacken. Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Backofen vorheizen (E-Herd: 90 °C/Umluft: 70 °C)
  3. Salatgurke waschen und in dünne Scheiben hobeln. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und sehr dünne Streifen schneiden. Weinessig, 1 TL Honig und 2 EL Öl gut verrühren. Salatsoße mit Salz und Chiliflocken würzen. Gurke mit beiden Zwiebeln und dem Dressing mischen.
  4. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und das Fleisch darin braten. Hähnchenfilet herausnehmen und in einer Auflaufform kurz in den Backofen stellen, damit es nicht kalt wird. In dem Bratenfett die Paprika für etwa 5 Minuten braten und herausnehmen. Ingwer und Knoblauch in der Pfanne kurz dünsten. Milch und Erdnusscreme hinzugeben und aufkochen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Wenn sich die Erdnusscreme in der Milch aufgelöst hat, 3 EL Sojasoße und 1 TL Currypaste unterrühren. Paprika in die Soße geben. Fleisch aus dem Ofen holen, mit der Soße anrichten, Erdnüsse drüber streuen und mit dem Salat servieren.

Tipps:

  • Bei mir gibt es Reis dazu.
  • Erdnusscreme habe ich als großartige Zutat für mich entdeckt und somit wächst meine Sammlung mit leckeren Erdnusscreme-Rezepten, wie zum Beispiel Pasta mit Sesam-Erdnuss-Dressing und Erdnüssen. Falls du das noch nicht probiert hast, dann wage unbedingt einen Versuch. Das ist echt mega lecker.
  • Die Erdnüsse sind Pflicht – bitte nicht weglassen!
  • Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du das Hähnchenfilet schon am Abend einlegen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.