Omas Rezept für Weihnachtskekse: Haferplätzchen

Kekse von Oma! Das war jedes Jahr zu Weihnachten ein Highlight und so teile ich mit euch ein für mich sehr besonderes Rezept: Die Haferplätzchen meiner Großmutter.
Es ist leider eins der wenigen Rezepte, die ich von ihr habe. Jedes Jahr habe ich zur Weihnachtszeit ein riesen großes Paket – gefüllt mit Keksen – von ihr bekommen. Diese waren immer meine liebsten. Irgendwann war in dem Paket ein Zettel auf dem das Rezept für die Kekse stand. Mein Opa hatte immer die schönere Handschrift und so musste er es für mich aufschreiben. Somit kann ich mit diesem Rezept die Erinnerung an meine Großeltern zur Winterzeit besonders wecken.
Als meine Oma verstorben ist, kam mir das erste Mal der Gedanke, dass Rezepte ein mächtig wertvoller Schatz sind, denn meine Oma hatte die meisten Gerichte aus dem Gedächtnis gemacht und somit ist mir aus ihrer Küche nur wenig geblieben.
Die Haferflockenkekse sind gar nicht schwierig, also auf ind ie Küche.

Zutaten (für ca. 70 Kekse)

  • 250 g Butter
  • 500 g kernige Haferflocken
  • 250 g Zucker
  • 3 Eier
  • 50 g Mehl

Und so geht’s:

  1. Die Butter erhitzen und nach und nach die Haferflocken unterrühren. Die Masse erkalten lassen.
  2. Zucker, Mehl und Eier verrühren und zu der Butter-Haferflocken Masse geben. Alles gut miteinander vermischen.
  3. Den Backofen auf 160° (Umluft) erhitzen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit zwei Teelöffel kleine flache Teig-Häufchen aus der Masse formen und diese mit etwas Abstand auf dem Blech verteilen.
  4. Die Kekse bei 160° (Umluft, mittlere Schiene) 15 Minuten knusprig backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und genießen.

Tipps:

Zu Keksen passen am besten noch mehr Kekse. Oder? 😉 kann dir noch einen ganzen Schwung anderer Keks-Rezepte empfehlen. Wie wäre es beispielsweise mit
Mandel-Zimtstangen, Baiser-Sternchen oder Cantuccini?

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu kastelanac Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.