So lecker im Herbst: Rezept für Kürbissuppe

Kürbissuppe
Soooo lecker. Diese Kürbissuppe ist sicherlich ein wenig aufwendiger als so manch anderes Suppenrezept. Aber die Arbeit lohnt sich: durch Ingwer, Chili und Crème fraîche ist das Ergebnis sehr geschmackvoll.
Also lieber ein etwas mehr Suppe kochen, denn Deine Gäste möchten bestimmt einen kräftigen Nachschlag haben.

Zutaten für 4 Teller Suppe

  • 1 kg Muskat-Kürbis (es gehen aber auch andere Kürbissorten)
  • 1 Zwiebel
  • 2 große Möhren (ca. 250 g)
  • 1 große Kartoffel (ca. 150 g)
  • 1 EL Margarine
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 40 g Walnusskerne
  • 30 g Kürbiskerne
  • 100 g Crème fraîche
  • 3 EL und 75 g Schlagsahne
  • 1 rote Chilischote
  • 1 kleines Stück Ingwer (ca. 2 cm)
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 TL Kürbiskernöl (nach Belieben)

Kürbis

Und so geht’s:

  1. Den Kürbis in große Spalten schneiden, die Kerne entfernen und Kürbis schälen. 3/4 des Kürbis in Stücke schneiden, den Rest klein würfeln und zur Seite stellen. Zwiebel schälen und fein hacken. Kartoffel und Möhren schälen, waschen und ebenfalls in Stücke schneiden. Margarine in einem Topf schmelzen, die größeren Kürbisstücke, Möhren, Kartoffel und Zwiebel dazugeben und ein paar Minuten andünsten. Gemüsebrühe dazugeben, aufkochen und sie Suppe für ca. 20 Minuten garen.
  2. Pfanne ohne Fett auf den Herd stellen und heiß werden lassen. In der Zeit die Walnüsse grob hacken und mit den Kürbiskernen unter Wenden in der Pfanne 3 Minuten rösten. Walnüsse und Kürbiskerne zur Seite stellen. 3 EL Sahne zu 100 g Crème fraîche geben und glatt verrühren.
  3. Den Ingwer schälen und in feine Stücke schneiden. Chilischote waschen, trocken tupfen, der Länge nach halbieren, entkernen und fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die kleinen Kürbiswürfel, Chili und Ingwer 4-5 Minuten dünsten; dabei immer wieder umrühren.
  4. Suppe mit einem Stabmixer pürieren, 75 ml Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe in tiefe Teller geben und mit einem kleinen Löffel die Crème fraîche-Mischung kreisförmig einrühren. Mit Kürbismischung, Walnüssen und Kürbiskernen bestreuen und je nach Belieben mit Kürbiskernöl beträufeln.

…yummy…
Kürbissuppe

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Bin gerade vom „Freisinger Gartenblog“ hergekommen… tolle Seite und schöne Rezepte. – Muss mich erstmal durch die ganzen leckeren Sachen durchklicken.

    Viele Grüße, Christian

  2. Pingback: Dezember: Saisonkalender für Obst, Gemüse und Salat | mongout

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.