Raclette: Hähnchenfilet mit Käse-Joghurthaube – super lecker

Raclette ist das ideale Winteressen und bei vielen ist es in die Weihnachts- oder Silvestertradition übergegangen. So auch bei mir. Nachdem ich jahrelang die gleichen Zutaten verwendet habe, gehe ich nun immer mehr dazu über, diese zu variieren. Da folgende Rezept ist mein aktueller Favorit!

Zutaten für 2 Personen

Für die Käse-Joghurthaube:
  • 200 g Vollmilchjoghurt
  • 150 g mittelalter Gauda
  • Cayennepfeffer, schwarzen Pfeffer, Salz
Dazu:
  • 1 Aubergine
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Hähnchenfilet
  • 2 EL Öl
  • 1 kl. Dose Mais
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Und so geht’s:

  1. Das Hähnchenfilet waschen und in kleine Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Hähnchenfiletstreifen darin knusprig braten.
  2. Aubergine waschen, abtrocknen, den Blütenansatz abschneiden und Aubergine in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Bei mittlerer Hitze die Auberginenwürfel rundherum schön braun braten. Auberginen mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch schälen, fein hacken und die Auberginenwürfel mischen und ganz kurz mit anbraten.
  3. Den Mais abtropfen lassen und in eine Schale geben.
  4. Joghurt in eine Schale geben, den Käse in kleine Stücke schneiden und unter den Joghurt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzig abschmecken.
  5. Das Raclettegerät anheizen. In die Pfännchen jeweils einige Auberginenwürfel, Hähnchenfilet und Mais geben, mit Joghurtsauce bedecken und im heißen Gerät überbacken.
Tipp:

Dazu schmecken Pellkartoffeln oder Brot am besten. Natürlich kannst Du die Käse-Joghurthaube auch mit Deinen Lieblingszutaten verwenden.

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.