Hähnchenfilet mit grünem Spargel und Gorgonzola

grüner Spargel

Auch wenn es draußen noch knackig kalt ist, ich freue mich schon jetzt riesig auf die Spargelzeit. Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal grünen Spargel gegessen. Grüner Spargel ist geschmacksintensiver als weißer Spargel und sehr zu empfehlen.
Beim Kauf von Spargel kann man an den Enden erkennen, ob dieser frisch ist. Wenn diese ausgetrocknet sind, liegt er schon etwas länger. Spargel bereiten Sie am besten schnell nach dem Kauf zu. Möchtst Du den Spargel nicht gleich kochen, so wickelst Du diesen am besten in ein feuchtes Tuch und legst den Spargel eingewickelt in den Kühlschrank.

Grüner Spargel wächst – anders als weißer Spargel – über der Erde und ist weitaus zarter. Beim Schälen erst einmal das Spargelende abschneiden. Spürst Du dabei einen Widerstand, so muss das untere Drittel der Spargelstange geschält werden.

Wenn Dir der Gorgonzola Käse zu intensiv ist, nimm einfach mittelalten Gauda: aber das Ausprobieren lohnt sich.

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Hähnchenfilet (je etwa 150 g)
  • 500 g grüner Spargel
  • 250 g Kirschtomaten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 250 g Gorgonzola
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Und so geht’s:

  1. Den Spargel waschen, die Enden abschneiden und falls nötig schälen. Salzwasser zum Kochen bringen und den Spargel darin für etwa 4 Minuten garen. Spargel abgießen und kalt abschrecken. Den Ofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen.
  2. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden (den grünen Teil der Frühlingszwiebel können Sie mitverwenden). Tomaten ebenfalls gut waschen und halbieren. Den Gorgonzola Käse in kleine Stücke würfeln.
  3. In einer Pfanne die Butter und das Öl erhitzen. Die Hähnchenfilets salzen und pfeffern und die Filets bei starker Hitze von jeder Seite 1/2 Minute anbraten. Die Filets nebeneinander in eine feuerfeste Auflaufform legen.
  4. Den Spargel auf den Hähnchenfilets legen, die Tomaten und die Frühlingszwiebeln miteinander mischen, auf die Schnitzel verteilen und mit dem Käse bestreuen. Das Ganze für etwa 10 Minuten im Ofen (mittlere Schiene) backen.
Tipp

Dazu passen Salz- oder Bratkartoffeln.

Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: April: Saisonkalender für Obst, Gemüse und Salat | mongout

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.