Cannelloni mit Spinat und Feta

Cannelloni sind gar nicht so schwer wie man vielleicht meint. Allerdings müssen Sie für das Befüllen der Nudelrollen etwas mehr Zeit einplanen. Die Kombination aus Spinat, Feta und Pinienkerne schmeckt sehr lecker und ist ideal für Gäste.

Zutaten – für 4 Personen

  • 250 g Cannelloni
  • 600 g frischer Blattspinat
  • 150 g Speck
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Butter
  • 100 g Crème fraîche
  • 125 g Feta Käse
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 50 g Pinienkerne
  • 2 EL Mehl
  • 1/2 l Milch
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • Salz, weißer Pfeffer

Und so geht’s:

  1. 4 Liter Salzwasser in einem großen Topf aufkochen lassen und die Cannelloni nach Packungsanleitung vorkochen. Cannelloni vorsichtig abgießen, mit kaltem Wasser abkühlen und gut abtropfen lassen.
  2. Spinat gründlich waschen und nur leicht abtropfen lassen. Den Speck ggf. von der Schwarte befreien und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls klein würfeln. 1 EL Butter Hitze erhitzen, Zwiebelwürfel hineingeben und darin glasig dünsten. Speck hinzugeben und für ca. 3 Minuten mitbraten. Den noch feuchten Spinat und die Crème fraîche einrühren, salzen und pfeffern.
  3. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett die Pinienkerne bei mittlerer Hitze hellbraun rösten und zum Spinat geben. Den Feta Käse würfeln und unter die Spinatmasse heben und ganz kurz mit anbraten.
  4. Eine Auflaufform einfetten und den Backofen auf 200 °C (Umluft 180°C) vorheizen. Die Spinat-Feta-Masse mit einem Teelöffel jeweils in die Nudelrollen füllen und diese nebeneinander in die Auflaufform legen.
  5. Bei mittlerer Hitze die restliche Butter und das Mehl in einem großen Topf aufschäumen lassen. Milch einrühren, aufkochen lassen und 3 Minuten köcheln lassen – dabei immer wieder umrühren.
  6. Béchamelsauce mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Sauce über die Nudeln gießen und alles mit dem Parmesan bestreuen.
  7. Cannelloni in den Ofen stellen (mittlere Schiene) und ca. 30 Minuten überbacken. Herausnehmen, wenn der Käse leicht gebräunt ist.
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden...
Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.